Das DPMA

Inhalt

Medienstadt München: ProSieben und dtv

ProSieben - Programm mit Glückszahl

Pro-Sieben-Logo

Eingetragene Marke DE 39859444, Anmeldetag: 15.10.1998

Der private Fernsehsender ProSieben, 1989 von Dr. Georg Kofler in München gegründet, meldete die Wortmarke ProSieben bereits am 29. November 1988 beim DPMA an (Registernummer: 1187800, Marke eingetragen).

Die Medienmarke ProSieben ist geprägt durch das "glasklare Bekenntnis zu jungem und hochwertigem Entertainment" und wendet sich vor allem an die Zuschauerinnen und Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. In dieser Gruppe beträgt die Markenbekanntheit 98 Prozent. Die Firma ProSieben Television GmbH wurde später Teil der ProSiebenSat.1 Media AG und hat heute ihren Sitz aus Platzgründen in Unterföhring bei München.

Pro-Sieben-Logo

Altes Pro7-Logo (Registernummer: 2015171)

Die Agentur Pittard Sullivan Fitzgerald entwickelte die rote Bildmarke 1994 als geometrische Interpretation der Zahl Sieben in der Farbe Pantone 185. Für den Namen ProSieben verwendet das Unternehmen die Type Neue Helvetica 85 Heavy. Der Name setzt sich zusammen aus PRO wie Programm und der Zahl Sieben, die als Glückszahl gilt.

Im Jahr 2007 wurde das Corporate Identity einem umfangreichen Redesign unterzogen. Über 20 Prozent der Teilnehmenden einer damaligen forsa-Zuschauerbefragung zufolge würden ProSieben als "einzigen Sender auf einer einsamen Insel" wählen. Das Programm des Senders setzt vornehmlich auf Hollywood- und Eigenproduktionen und wirbt aktuell mit dem Slogan "WE LOVE TO ENTERTAIN YOU" (eingetragene Wortmarke DE 30361235, Anmeldetag 27.11.2003). Begleitet wird der Slogan seit 2005 von der PROSieben Starforce-Kampagne: Für die kurzen Werbespots standen unter anderem Stefan Raab und Christoph Maria Herbst vor der Kamera.

dtv: Vom Taschenbuch in die digitale Zukunft

Schriftzug "dtv"

Wort-/Bildmarke DE 1017957, Anmeldetag 21.08.1980, Schutzende am 31.08.2010


Die dtv Verlagsgesellschaft mbH und Co. KG mit Sitz in München gehört zu den größten unabhängigen Publikumsverlagen im deutschsprachigen Raum. 1960 ursprünglich als reiner Taschenbuchverlag für Zweitveröffentlichungen in Schwabing (München) gegründet, stellte dtv im September 1961 die ersten neun Titel vor: Nummer 1 – und seitdem ununterbrochen lieferbar – ist Heinrich Bölls "Irisches Tagebuch". Zu den Gesellschaftern des Verlags gehörten die Verlage Artemis, Beck/Biederstein, Deutsche Verlags-Anstalt, Hanser, Hegner, Insel, Kiepenheuer & Witsch, Kösel, Nymphenburger, Piper und Walter.

Zum zwanzigsten Jubiläum im Jahr 1980 warb der Verlag mit dem Slogan: "Erfunden haben wir das Taschenbuch nicht – aber wir haben etwas daraus gemacht!" Heute bringt dtv rund 70 Prozent aller Neuerscheinungen als Erstveröffentlichungen heraus und publiziert in allen Formaten vom Hardcover über das Paperback bis zum Taschenbuch.

Schriftzug "dtv-junior"

Aktuelles dtv-junior-Logo

Jährlich erscheinen etwa 400 Titel. Bei dtv DIGITAL werden programmübergreifend die digitalen Veröffentlichungen angeboten. Über verschiedene Vertriebs- und Logistikkooperationen nutzen viele weitere Verlage (national/international) mit ergänzenden Programmfeldern den Marktzugang zum deutschsprachigen Handel durch dtv. Das Spektrum des dtv-Programms umfasst internationale und deutschsprachige Belletristik, Sachbücher, Ratgeber, Kinder- und Jugendbuch sowie Literatur für junge Erwachsene.

Aktuelle Gesellschafter der dtv Verlagsgesellschaft mbH und Co. KG sind der Verlag C. H. Beck, die Ganske-Verlagsgruppe, der Carl Hanser Verlag, Oetinger Taschenbuch GmbH; die dtv GmbH selbst hält 1,2 Prozent der Gesellschafteranteile.

Eingetragen sind die Wortmarken DE 302014052925 "dtv" und DE 302014052926 "dtv junior", die der Verlag am 15. Juli 2014 neu angemeldet hat, nachdem er die die Zahlung der Verlängerungsgebühr für die ursprünglichen Marken versäumt hatte (siehe hierzu auch den Beschluss des BPatG vom 30.04.2015, Az.: 29 W (pat) 510/15).

Bilder: DPMA aus DPMAregister

Stand: 04.12.2019