Das DPMA

Inhalt

70 Jahre Patentamt in München, Teil 3

Das Patentamt und die Münchner Marken: Bekannte Warenzeichen aus der "Weltstadt mit Herz"

Nicht nur das Deutsche Patent- und Markenamt feiert 2019 ein Jubiläum, sondern auch das Schutzrecht Marke: Vor 125 Jahren, am 12. Mai 1894, wurde das "Gesetz zum Schutz der Warenbezeichnungen" erlassen. Davor konnte man nach dem "Gesetz über den Markenschutz" vom 1. Mai 1875 nur Bildmarken anmelden, wobei Eintragung und Verwaltung den vor Ort zuständigen Gerichten oblag. Seit 1894 sind die Marken beim Patentamt angesiedelt und außer Bildern sind inzwischen längst auch Wörter, Buchstaben, Zahlen, Farben, Hologramme, Multimediazeichen sowie Klänge eingetragen.

In den vergangenen 125 Jahren haben Marken immer mehr an Bedeutung gewonnen: 1980 wurde das 1 000 000. Warenzeichen eingetragen, 1998 wurde aus dem Deutschen Patentamt das Deutsche Patent- und Markenamt und inzwischen verzeichnen wir über 70 000 Markenanmeldungen pro Jahr.

Der Standort München, seit 1949 die Heimat unseres Amts, hat eine Vielzahl an wertvollen und namhaften Marken zu bieten: Ohne Anspruch auf Vollständigkeit stellen wir Ihnen hier 30 national – ja meist sogar international – bekannte Münchner Warenzeichen vor. Unter den Markeninhabern tummeln sich sowohl Unternehmen, die schon seit weit über 100 Jahren existieren als auch solche, die aufgrund der politischen Lage erst nach dem 2. Weltkrieg ihren Sitz von Berlin nach München verlegt haben – so wie auch das DPMA. Und last but not least: Junge Unternehmen und aufstrebende Start-ups, die in den letzten Jahren in der "Weltstadt mit Herz" entstanden sind.

Bild: iStock.com/pixelliebe

Stand: 02.12.2019 

Position

Sie befinden sich hier: