Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage

Aktuelles

11.08.17

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) sucht für seinen Dienstort München eine Übersetzerin/einen Übersetzer für die Fremdsprachen Englisch und Französisch für Übersetzungen von Texten vorwiegend auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes.

11.08.17

Stellenausschreibung

Für den Standort München sucht das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) eine/n Senior Systems Engineer IT (m/w) mit abgeschlossenem Hochschulstudium als Systemanalytiker/-in für Querschnittsdienste.

03.08.17

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt sucht am Dienstort München einen Softwareentwickler/eine Softwareentwicklerin zur Betreuung des DV-Systems DPMAmarken. Der Arbeitsplatz ist nach Besoldungsgruppe A 12 bewertet.

02.08.17

Studie: Serviceangebote des Deutschen Patent- und Markenamts gehören zu Top-Verwaltungsleistungen

Das DPMA ist Vorreiter bei E-Government-Verfahren: Vier DPMA-Dienste landeten bei einer aktuellen Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) unter den Top-100-Verwaltungsleistungen für Unternehmen. Die Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA), Cornelia Rudloff-Schäffer, ist stolz: "Die Studie unterstreicht den hohen Stellenwert des DPMA für die Innovationskraft und den Erfolg der Wirtschaft". Die Erhebung zählt die Patentprüfung, die Patenterteilung, den Markenschutz und die Bereitstellung des Patentregisters zu den Top-Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung. Das BMWi hatte die Studie im Juli unter dem Titel "Top 100 Wirtschaft - Die wichtigsten und am häufigsten genutzten Verwaltungsleistungen für Unternehmen" veröffentlicht.

01.08.17

Studie zu IKT-Patenten

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) führt derzeit eine Umfrage zu Informations- und Kommunikationstechnologie-Patenten (IKT) in der Europäischen Union durch. Die Erhebung findet im Rahmen des Forschungsprojektes CIFRA ("Challenging the ICT Patent Framework for Responsible Innovation") statt, das durch das Europäische Forschungsprogramm HORIZONT 2020 gefördert wird.
Die Studie soll die Erfahrungen vieler unterschiedlicher Akteure einbeziehen. Zu diesem Zweck hat das Fraunhofer-Institut einen Online-Fragebogen erstellt. Die Antworten werden absolut vertraulich behandelt. Die Umfrage läuft noch bis Ende August 2017. Wenn Sie teilnehmen möchten, folgen Sie bitte dem Link in der Überschrift.

 

Weitere Meldungen | RSS-Feed Grafik zu RSS_Feed

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | Stand vom 17.08.2017 

Presseportal

Zeitung

Melden Sie online an:
DPMAdirektWeb

Finger auf Tablet-PC; ©iStock.com/mishooo

Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin

Sprechblase

Karriere beim DPMA

Eine Dame, drei Herren in einer Besprechung, blättern in Unterlagen

Warnung: Irreführende Zahlungsaufforderungen

Münzgeld und Geldscheine, Foto: MikaelDamkier@iStock.com