Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage

Aktuelles

25.07.17

Stellenausschreibung

In der Dienststelle Jena des Deutschen Patent- und Markenamts sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Arbeitsplätze als Bürokraft, befristet bis 31. Dezember 2020, zu besetzen. Die Tätigkeiten sind mit Entgeltgruppe 5 der Entgeltordnung-Bund bewertet.

24.07.17

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Softwareentwickler/eine Softwareentwicklerin am Standort München. Der Arbeitsplatz ist mit Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet.

21.07.17

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom oder Masterabschluss) im Bereich Materialwissenschaften, Ingenieurwissenschaften für die Mitarbeit in der Abteilung 2.2 Interne Informationsdienste (Referat 2.2.3 - Datenbankrecherche). Der Arbeitsplatz ist nach den Tarifmerkmalen der Entgeltgruppe E13 TVöD bewertet und für die Dauer von zwei Jahren befristet zu besetzen.

30.06.17

Newsletter 3/2017

Themen: Am 1. Juli feiert das DPMA seinen 140. Geburtstag; Tipp fürs kommende Wochenende: Mit dem DPMA auf Spurensuche in Berlin; Anerkennung der Berufsqualifikation ausländischer Patentanwälte neu geregelt; Elektronische Dienste - DPMAregister: Anzeige des veröffentlichten EP-Dokumentes als PDF in der Registerauskunft, DPMAdirekt: Demnächst neue Version erhältlich; Fragen an den Kundenservice: FAQ zur Patentanwaltsausbildung; Studie zu IKT-Patenten; Studie zu ergänzenden Schutzzertifikaten; PIZnet-Veranstaltungshinweise; DPMA-Messekalender; Termine; Impressum

29.06.17

140 Jahre Patentamt in Deutschland: Europäischer Spitzenreiter unter den nationalen Behörden

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) blickt am Samstag auf 140 Jahre erfolgreicher Behördengeschichte zurück. Am 1. Juli 1877 als "Kaiserliches Patentamt" in Berlin gegründet, ist das DPMA heute das nationale Kompetenzzentrum auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Mehr als 130 000 Patente, Marken, Gebrauchsmuster und Designs allein im Rekordjahr 2016, mehr als 2 500 Beschäftigte sowie Einnahmen von 394 Millionen Euro machen es zur europäischen Nummer 1 der nationalen Patent- und Markenämter.

23.06.17

Studie zu IKT-Patenten

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) führt derzeit eine Umfrage zu Informations- und Kommunikationstechnologie-Patenten (IKT) in der Europäischen Union durch. Die Erhebung findet im Rahmen des Forschungsprojektes CIFRA ("Challenging the ICT Patent Framework for Responsible Innovation") statt, das durch das Europäische Forschungsprogramm HORIZONT 2020 gefördert wird.
Die Studie soll die Erfahrungen vieler unterschiedlicher Akteure einbeziehen. Zu diesem Zweck hat das Fraunhofer-Institut einen Online-Fragebogen erstellt. Die Antworten werden absolut vertraulich behandelt. Die Umfrage läuft bis Ende Juli 2017. Wenn Sie teilnehmen möchten, folgen Sie bitte dem Link in der Überschrift.

22.06.17

Ausbildungsplätze zum 1. September 2018 in München

Das Deutsche Patent- und Markenamt bietet mehrere Ausbildungsplätze in folgenden staatlich anerkannten Ausbildungberufen an:
- Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder Fachrichtung Information und Dokumentation
- Fachinformatiker/-in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Fachrichtung Systemintegration
- Kauffrau/-mann für Büromanagement
- Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung Bundesverwaltung

 

Weitere Meldungen | RSS-Feed Grafik zu RSS_Feed

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | Stand vom 25.07.2017 

Presseportal

Zeitung

Warnung: Irreführende Zahlungsaufforderungen

Münzgeld und Geldscheine, Foto: MikaelDamkier@iStock.com

Melden Sie online an:
DPMAdirektWeb

Finger auf Tablet-PC; ©iStock.com/mishooo

Karriere beim DPMA

Eine Dame, drei Herren in einer Besprechung, blättern in Unterlagen