Inhalt

"Tag der Technik"

Roboterkopf

Call for Papers: Robotik

Sie sind Experte in einem Bereich der Robotik? Dann würden wir uns gerne mit Ihnen austauschen!
Wir suchen Referentinnen und Referenten für den "Tag der Technik" im DPMA.

Am 14. November 2023 findet im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) wieder der "Tag der Technik" statt. Diese Veranstaltung dient dem Austausch zwischen unseren Patentprüferinnen und -prüfern und Fachleuten aus Industrie und Forschung. Die jährliche Veranstaltung wurde 2017 bis 2019 sehr gut angenommen; leider mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie seitdem pausieren. Nun wollen wir das bewährte Event wieder aufleben lassen. Der diesjährige "Tag der Technik" steht unter dem Motto "Robotik". Zu diesem aktuellen Thema suchen wir sachkundige Referentinnen und Referenten für Fachvorträge.

Unsere Prüferinnen und Prüfer recherchieren in ihrem Arbeitsalltag kontinuierlich den weltweit bekannten Stand der Technik, prüfen Erfindungen auf Patentfähigkeit und entscheiden über Erteilung oder Versagung von Patenten nach dem Patentgesetz - weil Erfindergeist und Kreativität wirksamen Schutz benötigen. In kompakten Vorträgen und Diskussionsrunden sollen sich unsere Prüferinnen und Prüfer beim "Tag der Technik" aus erster Hand über aktuelle und relevante technische Trends und Entwicklungen aus Industrie und Forschung informieren können. Diese nicht-öffentliche Veranstaltung ergänzt das fachliche Weiterbildungsangebot für unsere Prüferschaft (z.B. den Besuch von Messen, Firmen, Symposien etc.).

Robotik: immer wichtiger in (fast) allen Bereichen

Robotik gewinnt gerade in der Industrie immer mehr an Bedeutung und ist eine Schlüsseltechnologie der intelligenten Automatisierung. Neben der industriellen Anwendung lassen sich aber noch viele weitere, neue Möglichkeiten für smarte Roboter erschließen, etwa in der Gastronomie, in der Landwirtschaft oder im Gesundheitswesen. Aber auch in Bereichen des täglichen Lebens, in denen es bis vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, unterstützen Roboter den Menschen: Sie erledigen monotone, sich oft wiederholende Abläufe, unterstützen dort, wo die menschliche Kraft nicht ausreicht, oder übernehmen Aufgaben, die besonders hohe Anforderungen an Präzision stellen oder mit hohen Risiken verbunden sind.

Ein wichtiges Kennzeichen der Robotik ist dabei die Interaktion des Robotersystems mit der physischen Welt. Dafür nutzt der Roboter seine Aktoren und Sensoren und wird von einer "intelligenten" Robotersteuerung gelenkt.

Wo steht die technologische Forschung und Entwicklung? Welche Innovationen bringt die Kombination von künstlicher Intelligenz (KI) und Robotik? Wo liegen die absehbaren und zukünftigen technischen Herausforderungen?

Gerne möchten wir mit Ihnen über diese und viele weitere Fragen auf dem diesjährigen "Tag der Technik" diskutieren und freuen uns über Ihren Beitrag.

Die Vorträge

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Ihr Vortrag sollte eine Dauer von etwa 60 Minuten haben; eine anschließende Diskussion ist ausdrücklich erwünscht.
  • Die Vortragssprache kann Deutsch oder Englisch sein.
  • Gesucht sind Erfahrungsberichte und Lösungen für konkrete Probleme aus technischer Sicht oder auch Darstellungen von grundlegenden technologisch relevanten Aspekten der Robotertechnik.
  • Produkt-, Werbe- und Marketingvorträge sind ausdrücklich nicht erwünscht.

Bitte reichen Sie bis zum 17. Juli 2023 unter der E-Mail-Adresse TagderTechnik@dpma.de einen formlosen Abstract Ihres möglichen Vortragsthemas ein (Umfang maximal 1 DIN-A4-Seite).

Ihr Themenvorschlag sollte enthalten:

  • den aussagefähigen Titel Ihres Beitrags
  • die Namen und Kontaktdaten der Referentin/des Referenten und ggfs. der Co-Autoren
  • eine kurze Inhaltsangabe
  • die Zuordnung zum thematischen Schwerpunkt
  • wenn vorhanden, eine Angabe zu Ihren Vorveröffentlichungen zum Thema

Für Rückfragen können Sie gerne mit dem Veranstaltungsteam Kontakt aufnehmen (Ansprechpartner: Justus S. Kruse, TagderTechnik@dpma.de).

Auf Basis aller eingereichten Themenvorschläge wird das Veranstaltungsteam unter Vorsitz von Dr. Maria Skottke-Klein, Leiterin der Hauptabteilung "Patente und Gebrauchsmuster", eine Auswahl treffen, um ein möglichst breites und informatives Vortragsprogramm zusammenzustellen.

Wir werden bis spätestens Ende August die Beiträge auswählen und uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bild: iStock.com/PhonlamaiPhoto

Stand: 12.07.2024