Das DPMA

Inhalt

Veranstaltungen

Lange Nacht der Wissenschaften Jena am 24. November 2017

Kommen Sie mit auf Entdeckertour durch Jena zur 6. Langen Nacht der Wissenschaften (LNdW). Die Friedrich-Schiller-Universität und das Universitätsklinikum Jena, die Ernst-Abbe-Hochschule, der Beutenberg-Campus mit seinen zahlreichen Instituten und Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie die forschungsnahen Jenaer Wirtschaftsunternehmen präsentieren sich an diesem Tag so nah wie selten der Öffentlichkeit. Vom "Teilchenbeschleuniger zum Anfassen" bis hin zur "Lizenz zum Löten" - bei der LNdW 2017 können Sie Forschung und Wissenschaft anschaulich erleben. Auch das Deutsche Patent- und Markenamt mit seiner Dienstelle Jena macht mit und informiert, wie Sie Forschungsergebnisse und Innovationen schützen können. Sie finden uns im Foyer des Hörsaalgebäudes der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Bereich 2, Carl-Zeiss-Straße 3.

Das komplette Programm zur LNdW 2017 finden Sie hier.


Das DPMA als Informationsvermittler

Vortragender vor Zuhörern

Als zentrale Institution für den Schutz geistigen Eigentums in Deutschland zeigt das DPMA regelmäßig Präsenz auf zahlreichen Messen, Ausstellungen, Tagungen und Konferenzen.
Dabei stehen besonders diese Themen im Vordergrund:

  • Information der Öffentlichkeit, insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen, der freien Erfinder sowie des Hochschulbereichs, über gewerbliche Schutzrechte
  • Darstellung der Bedeutung des geistigen Eigentums
  • Information über die Möglichkeiten der elektronischen Schutzrechtsanmeldung beim DPMA und der elektronischen Rechercheangebote
  • Informationen zur Marken- und Produktpiraterie
  • Gewinnen von Feedback zu unserer Arbeit von den verschiedenen Kundengruppen

Auf den nationalen Leitmessen tritt das DPMA oft gemeinsam mit der Zentralstelle Gewerblicher Rechtsschutz (Generalzolldirektion) und anderen Behörden auf.
Bei wichtigen Veranstaltungen auf regionaler Ebene kooperiert das DPMA nach Möglichkeit mit den regional zuständigen Patentinformationszentren.
Darüber hinaus bieten wir Ihnen in den Dienststellen in München und Berlin jährlich mehrere Workshops zur Nutzung unserer Datenbanken und Recherche-Instrumente an. Die Workshops richten sich besonders an Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen.

Bild: iStock.com/Matej Kastelic

Stand: 10.11.2017 

Position

Sie befinden sich hier: