Marken

Inhalt

Bilder

Leere weiße Reklamewand hinter Rolltreppe

Bildbestandteile von Marken und reine Bildmarken müssen recherchierbar sein, um beispielsweise nach entgegenstehenden älteren Marken zu suchen. Dieses Problem löst die "Wiener Klassifikation - Internationale Klassifikation der Bildbestandteile von Marken". Auf der "Wiener Diplomatischen Konferenz" wurde am 12. Juni 1973 das Abkommen zur Erschließung von Bildbestandteilen von Marken vereinbart, das am 9. August 1985 in Kraft treten konnte. Deutschland gehört zu den Unterzeichnerstaaten.

Die Wiener Klassifikation besteht aus einem hierarchisch aufgebauten, vom Allgemeinen ins Einzelne gehenden System, das sämtliche Bildbestandteile in 29 Kategorien sowie in diverse Abschnitte und Unterabschnitte einteilt. In einzelnen Fällen sind erläuternde Anmerkungen angefügt. Diese Anmerkungen betreffen entweder die gesamte Klassifikation oder eine bestimmte Kategorie, einen bestimmten Abschnitt oder einen Unterabschnitt.

Recherchieren können Sie Bildbestandteile von Marken beispielsweise in DPMAregister.

Bild: iStock.com/TeerawatWinyarat

Stand: 01.09.2017 

Position

Sie befinden sich hier: