Inhalt

Stellenausschreibung

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen Dienstleistungen für Erfinderinnen und Erfinder sowie Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzrechtssysteme weiter.

Wir suchen an unserem Standort München zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine oder einen

Wissenschaftliche Bibliothekarin/Wissenschaftlichen Bibliothekar (w/m/div)

für unsere Bibliothek.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Weiterentwicklung der elektronischen Informations-, Literatur- und Dienstleistungsangebote für die spezifischen Bedingungen im DPMA
  • Konzeption, Koordination und Durchführung von Schulungen und Informationsveranstaltungen
  • Unterstützung der Bibliotheksleitung bei Vertrags- und Lizenzverhandlungen
  • Übernahme von Fachreferatsaufgaben für die Bereiche Rechtswissenschaft und Technik
  • strategische und fachliche Weiterentwicklung der Fachreferatstätigkeiten

Wir setzen voraus:

  • eine abgeschlossene Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an einer wissenschaftlichen Bibliothek und
    • die Befähigung zum Richteramt mit einer Gesamtnote von mindestens 7,0 Punkten in der zweiten juristischen Staatsprüfung
    • oder
    • ein mit Master oder Diplom (Univ.) abgeschlossenes Hochschulstudium im naturwissenschaftlichen Bereich oder im technischen Bereich
  • sehr gute Kenntnisse der Amtssprache Deutsch, die mindestens der Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) entsprechen
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, die mindestens der Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) entsprechen
  • umfassende Kenntnisse neuer Entwicklungen des Bibliothekswesens
  • Erfahrung in der der Aufbereitung und Vermittlung von Informationskompetenz in Präsenz- und Online-Schulungen
  • fundierte IT-Kenntnisse


Wir erwarten von Ihnen:

  • hohe Einsatzbereitschaft, hohes Maß an Eigeninitiative und Motivation
  • sicheres und verbindliches Auftreten, auch in schwierigen Verhandlungssituationen
  • ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Dienstleistungsorientierung
  • Grundkenntnisse im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz


Wir bieten:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 14 des Teils I der EntgO Bund bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung als Bundesbeamtin bzw. Bundesbeamter im höheren Dienst auf Probe (als Regierungsrätin bzw. Regierungsrat, Besoldungsgruppe A 13) und grundsätzlich nach drei Jahren Verbeamtung auf Lebenszeit. Für Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 14 möglich.
  • abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielseitige Tätigkeiten
  • einen sicheren und modernen Arbeitsplatz
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (u.a. Möglichkeit zum ortsflexiblen Arbeiten, Teilzeitangebote, 30 Tage Jahresurlaub, Inhouse-Kinderkrippe in Kooperation mit der Stadt München)
  • vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements (u.a. Sportangebote, Gesundheitstag, Seminare sowie Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen)
  • Arbeitgeberzuschuss zum (Deutschland-) Jobticket

Ihre Bewerbung
Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung – bevorzugt per E-Mail – bis zum 17. März 2024 an:

Deutsches Patent- und Markenamt
Sachgebiet 4.1.1.e – Personalgewinnung
Herrn Luca Wernthaler
80297 München
E-Mail: Bewerbung@dpma.de
Telefon: +49 89 2195 3194

Wir verstehen uns als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßen daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung und freuen uns über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Zur Förderung der Gleichberechtigung im Beruf wünschen wir uns insbesondere Bewerbungen von Frauen.

Bei gleicher Eignung berücksichtigen wir Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt. Ebenso berücksichtigen wir Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit entsprechend den personellen und organisatorischen Möglichkeiten.

Datenschutz:

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Stand: 29.02.2024