Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Service  > Veröffentlichungen  > Mitteilungen der Präsidentin  > Archiv  > Mitteilungen des Präsidenten 1999  > Mitteilung Nr. 8/1999

Mitteilung Nr. 8/1999

des Präsidenten des Deutschen Patent- und Markenamts über allgemeine Feiertage

Vom 26. Februar 1999

Aufgrund der Errichtung der Dienststelle Jena und des Technischen Informationszentrums Berlin am 1. September 1998 wird meine Mitteilung Nr. 18/95 vom 11. Oktober 1995 (Bl. f. PMZ. 1995, 377) wie folgt aktualisiert:

Außer den Sonntagen sind als gesetzliche Feiertage anerkannt:

In München:

Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) vom 21. Mai 1980 in Verbindung mit dem Änderungsgesetz vom 23. Dezember 1994 (Bay.GVBl. Seite 1049)

1. Neujahr,
2. Heilige Drei Könige (Epiphanias),
3. Karfreitag,
4. Ostermontag,
5. Der 1. Mai,
6. Christi Himmelfahrt,
7. Pfingstmontag,
8. Fronleichnam,
9. Mariä Himmelfahrt - 15. August - ,
10. Der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit,
11. Allerheiligen - 1. November - ,
12. Erster Weihnachtstag,
13. Zweiter Weihnachtstag.


In Jena:

Thüringer Feiertagsgesetz (ThürFtG) vom 21. Dezember 1994 (GVBl. Seite 1221)

1. Neujahr,
2. Karfreitag,
3. Ostermontag,
4. Der 1. Mai,
5. Christi Himmelfahrt,
6. Pfingstmontag,
7. Der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit,
8. Reformationstag - 31. Oktober - ,
9. Erster Weihnachtstag,
10. Zweiter Weihnachtstag.


In Berlin:

Gesetz über die Sonn- und Feiertage vom 28. Oktober 1954 in Verbindung mit dem Änderungsgesetz vom 2. Dezember 1994 (GVBl. f. Berlin Seite 491)

1. Neujahr,
2. Karfreitag,
3. Ostermontag,
4. Der 1. Mai,
5. Christi Himmelfahrt,
6. Pfingstmontag,
7. Der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit,
8. Erster Weihnachtstag,
9. Zweiter Weihnachtstag.

Für Eingänge beim Deutschen Patent- und Markenamt in München sind die in München, für Eingänge bei der Dienststelle Jena sind die in Jena und für Eingänge beim Technischen Informationszentrum (TIZ) Berlin sind die in Berlin geltenden Feiertage maßgebend.

Die Mitteilung Nr. 18/95 vom 11. Oktober 1995 wird aufgehoben.


Der Präsident des Deutschen Patent- und Markenamts
Dipl.-Ing. N. Haugg

146-4.3.1.-Bd. IV 10

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 26.02.1999