Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Service  > Klassifikationen  > Bildmarken

Bildmarken

Klassifikation der Abbildungen von Marken

Bildbestandteile von Marken und reine Bildmarken müssen recherchierbar sein, um beispielsweise nach entgegenstehenden älteren Marken suchen zu können.
Dieses Problem löst die "Wiener Klassifikation" - Internationale Klassifikation der Bildbestandteile von Marken. Bei dieser Klassifikation stammt die Kurzbezeichnung daher, dass über ihre Errichtung in Wien entscheiden wurde. Einzelheiten dazu, wie zu den Ländern, die die Klassifikation nutzen, finden Sie im Textteil der Klassifikation.

Hierarchische Gliederung

Die "Wiener Klassifikation" besteht aus einem hierarchisch aufgebauten, vom Allgemeinen ins Einzelne gehenden System, das sämtliche Bildbestandteile in Kategorien, Abschnitte und Unterabschnitte einteilt, z.B. 3.5.9.
In einzelnen Fällen sind erläuternde Anmerkungen angefügt. Diese erläuternden Anmerkungen betreffen entweder die gesamte Klassifikation oder eine bestimmte Kategorie, einen bestimmten Abschnitt oder Unterabschnitt.

Recherchieren können Sie Bildbestandteile von Marken z.B. in DPMAregister.

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 29.01.2016