Servicenavigation und Suchfeld

Service

Inhalt

Warum Schutzrechte?

Scherenschnitt-Kopf mit Glühbirne vor mehreren Scherenschnitt-Köpfen mit Fragezeichen

Mehr Einnahmen, höhere Gehälter: Unternehmen mit eigenen Schutzrechten stehen besser da - Besonders KMU profitieren

Unternehmen, die Inhaber von geistigen Schutzrechten sind, verdienen mehr: Wie eine aktuelle Studie zeigt, erwirtschaften Unternehmen, die Patente, Geschmacksmuster oder Marken besitzen, im Durchschnitt 20 Prozent höhere Einnahmen pro Mitarbeiter als Unternehmen ohne solche Rechte. Auch die Mitarbeiter profitieren: Firmen mit eigenen IP-Rechten zahlen im Durchschnitt 19 Prozent höhere Gehälter.

Die Studie Rechte des geistigen Eigentums und Unternehmensleistung in der EU (2021) des Europäischen Patentamts (EPA) und des Amts der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) belegt einmal mehr die positive Relation von Rechten des geistigen Eigentums und wirtschaftlicher Leistung. Je besser das Portfolio aus IP-Rechten, desto stärker die wirtschaftliche Leistung eines Unternehmens: Firmen mit Patenten erzielen im Durchschnitt 36 Prozent höhere Einnahmen pro Mitarbeiter und bezahlen 53 Prozent höhere Löhne. Auch Inhaber von Geschmacksmustern und Marken weisen eine deutlich stärkere Wirtschaftsleistung aus als vergleichbare Unternehmen ohne solche Rechte.

Doppelte Einnahmen für KMU möglich

Die Studie (externer Link auf der Internetseite des EPA abrufbar) zeigt, dass Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) am deutlichsten vom Besitz geistiger Eigentumsrechte profitieren: KMU mit eigenen IP-Rechten verzeichnen 68 Prozent höhere Einnahmen pro Mitarbeiter im Vergleich zu ähnlichen KMU ohne solche Rechte. KMU, die Inhaber sowohl von Patenten als auch von Marken und Geschmacksmustern sind, erzielen sogar fast das Doppelte (98 %) an Einnahmen pro Mitarbeiter im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen, die über keines der drei geistigen Eigentumsrechte verfügen.

Wie die Studie feststellt, sind jedoch weniger als 9 Prozent der KMU in Europa Inhaber eines der drei betrachteten IP-Rechte. Bei großen Unternehmen liegt der entsprechende Anteil dagegen bei fast 60 Prozent. Für KMU bieten geistige Schutzrechte also ein enormes, leider oft ungenutztes Potential.

Gute Aussichten auf Wachstum mit IP

KMU, die Patente, Marken oder Designs anmelden, entwickeln sich auch mit größerer Wahrscheinlichkeit zu wachstumsstarken Unternehmen als andere KMU. Das belegt eine weitere gemeinsame Studie des EPA und des EUIPO mit dem Titel High-growth firms and intellectual property rights: IPR profile of high-potential SMEs in Europe (2019). Die Wahrscheinlichkeit, sich zu einem wachstumsstarken Unternehmen zu entwickeln, ist bei den KMU nachweisbar erhöht, die mindestens ein Recht des geistigen Eigentums angemeldet haben (Die Studie kann auf der externer Link Seite des EUIPO abgerufen werden.)

Warum sind dann aber KMU eher zurückhaltend, wenn es um gewerbliche Schutzrechte geht? Die Studie des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO pdf-Datei Professionelles Patentmanagement für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg (2,36 MB) (Stuttgart 2015) nennt unter anderem mangelnde Informationen über gewerbliche Schutzrechte und über Beratungs- und Fördermöglichkeiten. Unsere Informationsseiten speziell für KMU sollen hier abhelfen.

Geistiges Eigentum - enormes wirtschaftliches Potential

Eingetragene Schutzrechte bewahren vor Schaden und Nachahmung
Globaler Handel, das Internet und die permanenten technologischen Innovationen begünstigen und beschleunigen auch Piraterie und Nachahmung. Schützen Sie Ihr geistiges Eigentum im internationalen Wettbewerb und in Zeiten von "Industrie 4.0".

Schutzrechte reduzieren das Risiko von Abmahnungen
Die Auseinandersetzung mit registrierten gewerblichen Schutzrechten und die genaue Definition Ihrer eigenen Schutzansprüche verringern das Risiko, die Rechte Dritter zu verletzen. Eine gute Recherche verschafft wertvollen Überblick. Dieser Überblick hilft Ihnen, sich vom bestehenden Wettbewerb zu differenzieren und neue "Claims" für Innovationen abzustecken.

Schutzrechte erhöhen den Wert eines Unternehmens
Patente, Marken & Co machen ein Unternehmen wertvoller. Schutzrechte lassen den Unternehmenswert weiter steigen. Deshalb zählt geistiges Eigentum zum Kapital Ihres Unternehmens.

Schutzrechte sind gut fürs Image
Eingetragene Schutzrechte stehen für Innovationen. Gesichertes geistiges Eigentum stärkt das Ansehen einer Firma und hat somit eine Werbefunktion und positiven Einfluss auf den Umsatz. Stärken Sie den Ruf Ihres Hauses.

Schutzrechte sichern den 'Return on investment' für die Finanzierung von Forschung und Entwicklung (F&E)
Je mehr Forschung & Entwicklung ein Unternehmen betreibt, desto wichtiger wird der Schutz der Ergebnisse. Wer in geistiges Eigentum investiert, sollte es auch schützen, um abgesichert davon profitieren zu können. Selbst wenn Sie es nicht selbst vermarkten möchten, können Sie Einnahmen durch Lizenzgebühren erzielen.

Schutzrechte sichern Exklusivität
Mit Schutzrechten können Sie möglicherweise Wettbewerbern Schranken auferlegen oder sie ganz daran hindern, ein Produkt auf den Markt zu bringen.

Schutzrechte öffnen das Tor zu internationalen Märkten
Ihr geistiges Eigentum können Sie auch im Ausland sichern. In Zeiten von Globalisierung, E-Commerce und Industrie 4.0 ist gezielter Schutz auf internationalen Märkten unerlässlich.

Bild: istock.com/avdeev007

Stand: 10.09.2021 

Position

Sie befinden sich hier: