Das DPMA

Inhalt

Bildergalerie DPMAnutzerforum 2019

Für Großansicht bitte auf das Bild klicken!

DPMAnutzerforum 2019:
„Neuerungen. Dialog. Vernetzung“

Das DPMAnutzerforum präsentierte sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept, das Informationsaustausch und Networking in den Mittelpunkt stellte.

Mit Workshops, Podiumsgesprächen und Fachforen setzte das Deutsche Patent- und Markenamt am 11. April 2019 verstärkt auf den Dialog mit seinen Nutzerinnen und Nutzern.


Eröffnung
Präsidentin Cornelia Rudloff-Schäffer beschrieb aktuelle Herausforderungen, denen sich das DPMA stellt: Sehr viele und immer komplexer werdende Anmeldungen sowie stark anwachsender Prüfstoff führen zu einer stetig zunehmenden Arbeitsbelastung der Patentabteilungen.

Das große Ziel ist es, dennoch die Dauer der Patentverfahren zu verkürzen und gleichzeitig die hohe Qualität der Prüfung weiter zu gewährleisten, so Rudloff-Schäffer.


Fachforum II - Podiumsdiskussion
Reges Interesse fand am Nachmittag eine von Moderator Ulrich Walter kundig gesteuerte Podiumsdiskussion mit Experten aus Wirtschaft und Patentanwaltschaft sowie Führungskräften aus dem DPMA unter dem Motto „Das Patentverfahren im Spannungsfeld von Qualität und Schnelligkeit”.

Von links nach rechta: Ulrich Walter, Dr. Maria Skottke-Klein, Dr. Dieter Laufhütte, Dr. Ulrike Rößner, Reinhold Diener, Bernd Maile.


Neues aus dem BMJV

Ministerialdirigent Dr. Christian Wichard, Leiter der Unterabteilung für Wirtschaftsrecht im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, berichtete zu aktuellen Themen, die das BMJV derzeit beschäftigen.

Dazu gehörten u.a. der Brexit, das Einheitliche Europäische Patengericht, Pflanzen-Patente und Ergänzende Schutzzertifikate.


Dialog

Das DPMAnutzerforum 2019 ließ seinen Gästen viel Raum für Meinungsaustausch und Zeit zum Netzwerken. Den engagierten und fachkundigen Wortmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Wertschätzung des offenen Dialogs zu entnehmen.
Das neue Konzept des Nutzerforums funktionierte und die Angebote zur Mitwirkung überzeugten: Auf Meinungsplakaten konnten sich die Gäste an der Debatte über Themen wie KI und das Projekt zum elektronischen Bezahlen beteiligen.


Führungsspitze

Von links nach rechts:
Vizepräsident Ulrich Deffaa
Vizepräsidentin Christine Moosbauer
Präsidentin Cornelia Rudloff-Schäffer
Ministerialdirigent Dr. Christian Wichard, Leiter der Unterabteilung für Wirtschaftsrecht im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz


Social Media
Zur Intensivierung des Kundendialogs wird das DPMA in Kürze auch soziale Medien nutzen, um so auf eine schnelle und direkte Art mit neuen, jungen Zielgruppen zu kommunizieren und weiteres Personal anzuwerben.

Silvia Haubs stellte die Pläne das DPMA zum künftigen Einsatz von Social Media vor. Mit Xing und LinkedIn wird es losgehen, Twitter soll folgen.


Graphic Recording

Eine Attraktion des diesjährigen DPMAnutzerforums:

Die „Graphic Recorderin“ Sandra Schulze begleitete die Vorträge und Diskussionen und fasste die Ergebnisse in charmanten Zeichnungen zusammen.

Ihre Illustrationen finden Sie weiter unten und beim Bericht zum Nutzerforum 2019.


MaMoG

Das Markenrechtsmodernisierungsgesetz (MaMoG) bringt etliche Neuerungen mit sich.

In der Session 3 des ersten Fachforums erläuterten Susanne Fehlhammer und ihre Kolleginnen und Kollegen aus der Markenabteilung des DPMA Gewährleistungsmarken, neue Markenformen und weitere Veränderungen.


Fachforum II - Podiumsdiskussion

Bei der Podiumsdiskussion „Das Patentverfahren im Spannungsfeld von Qualität und Schnelligkeit” wurden vor allem Ansätze zur Verbesserung der Effizienz der Patentprüfungsverfahren und deren Dauer besprochen. Bis 2030 soll die mittlere Dauer des Prüfungsverfahrens bei drei Jahren liegen, kündigte Bernd Maile, Leiter der Hauptabteilung I Patente und Gebrauchsmuster beim DPMA an. Reinhold Diener, Patentanwalt bei der BMW Group, hob hervor, dass Qualität vor Schnelligkeit gehe.


Austausch

Die Gäste des DPMAnutzerforum 2019 hatten die Wahl zwischen diversen Einzelveranstaltungen. Zwei Fachforen mit insgesamt 14 Kurzvorträgen und Workshops deckten eine Fülle von Themen ab.

Zwischendurch traf man sich im Foyer zum Networking und Gedankenaustausch.


Engagiertes und sachkundiges Publikum

Welche strategischen Projekte verfolgt das DPMA?
Was gibt es Neues in den IT-Services und den Schutzrechtsverfahren?
Wie verlief die Umsetzung der Markenrechtsreform?
Und welche Rolle wird Künstliche Intelligenz im Patentwesen spielen?

Das waren einige der Fragen, die auf der Fachtagung angeregt diskutiert wurden.


Neues rund um die Datenbanken

Auf lebhaftes Interesse stießen auch die Neuerungen bei den Datenbanken DPMAregister und DEPATISnet, die Dr. Harald Seitz vorstellte. Sie bieten jetzt eine Feedback-Möglichkeit und die Option, mit DPMAconnect online über eine Schnittstelle sämtliche amtlichen Register- und Publikationsdaten automatisiert abzufragen. Die Trefferliste in DEPATISnet wurde erheblich erweitert und die Suche nach EU-Gemeinschaftsgeschmacksmustern (EM) in DPMAregister wurde ermöglicht.


Fachforum I - Session 2

Über 110 Millionen Datensätze lassen sich in DEPATISnet recherchieren!

Georgina Lindow-Eickhoff aus dem DPMA-Kundenservice stellte in einem Workshop verschiedene Recherchemöglichkeiten vor, zum Beispiel Experten-Suche, IKOFAX-Modus, Patentklassifikation und Operatoren.


Japanischer Konsul zu Gast

DPMA-Präsidentin Cornelia Rudloff-Schäffer unterhält sich mit dem japanischen Konsul in München, Hidehiko Kaneko.

Das DPMA und das Japanische Patentamt kooperieren seit Jahren eng miteinander und haben u.a. eine Vereinbarung zum Austausch von Daten.


Fachforum I - Session 3

Marken

Die Auswirkungen des kürzlich inkraft getretenen Markenrechtsmodernisierungsgesetz waren ein wichtiges Thema des DPMAnutzerforums 2019.

Martin Sebele und seine Kolleginnen und Kollegen aus der Markenabteilung erklärten den Gästen u.a. die neuen Markenformen.


Veranstaltung gezeichnet

Graphic Reording:

Fachforum I - Session 2

Über 110 Millionen Datensätze lassen sich in DEPATISnet recherchieren! Georgina Lindow-Eickhoff aus dem DPMA-Kundenservice stellte in einem Workshop verschiedene Recherchemöglichkeiten vor, zum Beispiel Experten-Suche, IKOFAX-Modus, Patentklassifikation und Operatoren.


Veranstaltung gezeichnet

Graphic Recording:

Session 4: Wie kann ich meine Patent- bzw. PCT-Anmeldung optimieren?

Das erste Fachforum mit fünf verschiedenen Sessions behandelte eine Fülle von Themen aus den Aufgabenbereichen des DPMA. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes gingen ausführlich auf die Fragestellungen ein, die für die Nutzerinnen und Nutzer des DPMA interessant sind.


Veranstaltung gezeichnet

Graphic Recording:

Session 5: Elektronische Anmeldung und elektronischer Rückversand

Das erste Fachforum mit fünf verschiedenen Sessions behandelte eine Fülle von Themen aus den Aufgabenbereichen des DPMA. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes gingen ausführlich auf die Fragestellungen ein, die für die Nutzerinnen und Nutzer des DPMA interessant sind. Beispielsweise: Wie bewirke ich eine medienbruchfreie elektronische Anmeldung mit ebensolchem Rückversand via DPMAdirektPro?

nach oben


  • Hier geht es zum Bericht über das DPMAnutzerforum 2019!

Bilder: DPMA/Frank Rollitz, DPMA/Sandra Schulze

Stand: 12.09.2019 

Position

Sie befinden sich hier: