Servicenavigation und Suchfeld

Das DPMA

Inhalt

Ausbildungsplatz für Tischler/-in

Das Deutsche Patent- und Markenamt bietet zum 1. September 2021 am Dienstort München einen Ausbildungsplatz in folgendem anerkannten Ausbildungsberuf an:

Tischler (w/m/div)

Tischlerinnen und Tischler stellen Produkte aus Holz, Holzwerkstoffen und anderen Materialien her, z.B. Schränke, Regale oder Tische, aber auch Gehäuse oder Behälter. Dabei be- und verarbeiten sie die Werkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher Techniken. Sie führen beispielsweise Furnierarbeiten aus, behandeln die Holzoberflächen durch Schleifen oder Hobeln und verbinden die einzelnen Teile durch Schrauben oder Leimen. Außerdem sind die Fachkräfte nicht nur mit Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten unter Beachtung der Bauart und des Baustils der Möbelstücke beschäftigt, sondern auch mit Restaurierungsarbeiten. Zudem sind sie auch zuständig für vorbereitende Aufgaben wie Materialeinkauf und -lagerung sowie für die Werkzeugpflege und die Bedienung und Wartung der verwendeten Maschinen.

Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist, dass Sie bereits den ersten Ausbildungsabschnitt, das Berufsgrundbildungsjahr, absolviert haben. Ihre weitere zweijährige duale Ausbildung erfolgt in der Berufsschule, in der hauseigenen Werkstatt sowie in der Schreinerinnung München.

Sie bringen mit:

  • qualifizierender Hauptschulabschluss
  • Freude an handwerklicher Tätigkeit mit gestaltenden Anteilen
  • Vorliebe für Arbeit mit natürlichen Materialien
  • gute Kenntnisse in Mathematik (z.B. beim Berechnen von Werkstückabmaßen und Materialbedarf)
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit

Wir bieten Ihnen:

  • einen interessanten Ausbildungsplatz
  • abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre

Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

Die Allianz für Aus- und Weiterbildung der Bundesregierung soll vor allem nach dem Schulabschluss eine erste Berufsausbildung ermöglichen. Andere Bewerberinnen und Bewerber werden daher nachrangig berücksichtigt.

Das Deutsche Patent- und Markenamt versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Das Deutsche Patent- und Markenamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung und freut sich über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Falls Sie Interesse an dieser Ausbildung haben, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und die letzten drei Zeugnisse) bis spätestens 31. Oktober 2020 bevorzugt per E-Mail an

Deutsches Patent- und Markenamt
Sachgebiet 4.1.1.c/d
Zweibrückenstraße 12
80331 München

E-Mail: Bewerbung@dpma.de

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (Art. 6 Abs. 1 lit. b, (Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG, § 106 BBG) zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf der Seite Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber und bei unserer Datenschutzbeauftragen Parastou C. Münzing (datenschutz@dpma.de).

Stand: 10.11.2020 

Position

Sie befinden sich hier: