Servicenavigation und Suchfeld

Das DPMA

Inhalt

Stellenausschreibung

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Dienstleister für Erfinder und Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.

Wir suchen ab 1. Juli 2021 für unseren Standort München einen

Softwareentwickler (w/m/div) im Applikativen Systemmanagement SAP.

Das Sachgebiet 2.4.1.c SAP pflegt und entwickelt SAP-Systeme weiter, einschließlich der Querschnittdienste. Es handelt sich um zentrale und geschäftskritische Kernsysteme des DPMA. Wir setzen aktuell SAP ERP für folgende Bereiche ein: Haushaltsmanagement, vollelektronische Eingangsrechnungsverarbeitung und -bezahlung, Anlagenbuchhaltung, Kosten- und Leistungsrechnung und DPMAzahlungsverkehr (kundeneigene Entwicklung).

Außerdem verantworten wir die technische Anforderungsanalyse, den Entwurf, das Design, Implementierung, Entwicklertests und die softwaretechnische Qualitätssicherung. Geplant ist ein ERP-Upgrade-Projekt auf SAP S/4HANA, indem u.a. die kundeneigene Entwicklung in den Standard migriert werden soll. Im Business-Warehouse-Bereich ist SAP BI für interne und externe Statistiken im Einsatz.

Im Applikativen Systemmanagement SAP definieren und pflegen Sie die Berechtigungskonzepte aller eingesetzten SAP-Systeme inklusive der zugehörigen Benutzer- und Lizenzverwaltung. Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten koordinieren Sie Upgrades mit externen Partnern und schulen interne Mitarbeiter. Zudem sind Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen für den First- und Second-Level-Support der SAP Systeme zuständig.

Der Arbeitsplatz ist nach den tarifrechtlichen Bestimmungen nach E12 TVöD bewertet. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamten-verhältnis bis zur Besoldungsstufe A 12 möglich. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 9 als Regierungsinspekto-rin/Regierungsinspektor. Die Bezahlung richtet sich nach den Regelungen des Bundesbesoldungsgesetzes.

Formale Voraussetzungen:

  • ein mit Bachelor oder Diplom (FH) abgeschlossenes Hochschulstudium
    • im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einem anderen Informatik-Studiengang oder
    • einem Studiengang, der den Zugang zu den Laufbahnen des gehobenen technischen Dienstes oder des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes ermöglicht und durch einschlägige Tätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse erworben wurden.
  • ohne abgeschlossenes Hochschulstudium,
    • Erwerb von gleichwertigen Kenntnissen und Erfahrungen durch berufspraktische Tätigkeiten (Eingruppierung erfolgt in diesem Fall eine Stufe niedriger).

Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit werden entsprechend den personellen und organisatorischen Möglichkeiten berücksichtigt.

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Überwachung der SAP Applikationen und Einrichten interner und externer Schnittstellen
  • Installation, Konfiguration und Updaten/Upgraden angeschlossener Hilfssysteme (u.a. SAP Solution Manager, SAP Mobile Platform, SAP HANA Cockpit/Studio)
  • Administration von SAP HANA-Datenbanken
  • Auswahl von Patches und Updates für die eingesetzten Applikationskomponenten sowie der Front-End Technologien (u.a. SAP GUI, FIORI und Business Explorer sowie weiteren Business Intelligence Tools), deren Implementierung und Durchführung von Tests
  • Client-, Transport- und Änderungsmanagement
  • Analyse und Bewertung der fachlichen Anforderungen und Dokumentation der durchgeführten Änderungen

Gefordert werden folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der SAP-Technologie und SAP-Architektur, insbesondere SAP ECC 6.0, SAP NetWeaver und BO
  • praktische Erfahrungen im Umgang mit dem SAP Solution Manager und der SAP Mobile Platform
  • Grundkenntnisse in Linux-Betriebssystemen
  • solide Kenntnisse in der Administration der SAP HANA Datenbank
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise und hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Serviceorientierung
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse in der Amtssprache Deutsch

Folgende persönlichen Fähigkeiten werden gefordert:

  • ausgeprägtes analytisches und logisches Denkvermögen
  • ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu strukturieren, zu priorisieren und darzustellen
  • überragendes Organisationstalent insbesondere in Bezug auf die Zusammenarbeit mit externen Auftragnehmern
  • ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft, Dienstreisen im Rahmen der Fort- und Weiterbildung durchzuführen
  • Bereitschaft, gelegentlich außerhalb der üblichen Dienstzeiten und an Wochenen-den zu arbeiten

Daneben sind Fachkenntnisse und Erfahrung in den folgenden Bereichen gewünscht und von großem Vorteil:

  • Windows Server Administration
  • Crystal Reports Server- und Client-Anbindung
  • SAP Lumira und Analysis for Office
  • Umgang und Einrichtung von Public-Key-Infrastruktur im SAP-Umfeld

Wir bieten:

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielseitige Tätigkeiten mit Aufstiegsmöglichkeiten
  • sehr gute Arbeitsbedingungen und ein modernes Arbeitsumfeld mit der Möglichkeit zur Telearbeit
  • optimale Verkehrsanbindung und flexible Arbeitszeitmodelle
  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Deutsche Patent- und Markenamt versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Das Deutsche Patent- und Markenamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung und freut sich über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Zur Förderung der Gleichberechtigung im Beruf sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) - richten Sie bitte – gerne per E-Mail bis zum 6. April 2021 an:

Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Göktepe/Frau Hirner
80297 München
E-Mail: Bewerbung@dpma.de
Telefon: +49 89 2195-2034/-3194

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (Art. 6 Abs. 1 lit. b, (Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG, § 106 BBG) zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf der Seite Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber und bei unserer Datenschutzbeauftragen Parastou C. Münzing (datenschutz@dpma.de).

Stand: 07.03.2021 

Position

Sie befinden sich hier: