Das DPMA

Inhalt

Stellenausschreibung

Zwei Arbeitsplätze als Bürosachbearbeiter/-in für die Datenaufbereitung

Das Deutsche Patent- und Markenamt - eine dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz nachgeordnete obere Bundesbehörde und zentrale Institution auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes - sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Bürosachbearbeiter/-innen

für die Datenaufbereitung von Patentunterlagen für das amtsinterne deutsche Patentinformationssystem DEPATIS.

Die Tätigkeiten sind der Entgeltgruppe 5 der Entgeltordnung Bund zugeordnet.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Scannen von Patentunterlagen
  • Nachbearbeitung erstellter Bilddateien mittels entsprechender Bildbearbeitungsprogramme
  • Recherchieren bibliografischer Daten in der Datenbank DEPATIS, einschließlich Eingabe der Daten in dafür vorgesehene Formulare und Tabellen
  • Bereitstellung erstellter Dokumentenordner auf elektronischem Wege für die Qualitätskontrolle
  • manuelle Erfassung von Schutzrechtsunterlagen im Rahmen der Datenaufbereitung für die Datenbank DEPATIS

Erwartet werden:

  • abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise zur/zum Verwaltungsfachangestellten, zur/zum Fachangestellten für Bürokommunikation, zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement oder Bewerber/-innen mit einschlägigen Kenntnissen und Erfahrungen aus vergleichbaren beruflichen Tätigkeiten
  • hohe Arbeitsbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • sehr gründliche und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit der IT-Technik und der dazugehörigen Software, insbesondere in Bezug auf die IT-Standard-Anwendungen Word, Excel und Outlook
  • praktische Fähigkeiten in der Benutzung von Vervielfältigungs- und Scantechnik
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur guten Zusammenarbeit sowie eine hohe Dienstleistungsorientierung gegenüber den internen Ansprechpartnern
  • Flexibilität bei der Übernahme neuer oder anderer Aufgaben

Aufgrund ablauforganisatorischer Gegebenheiten ist auf dem Arbeitsplatz keine Telearbeit möglich.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) besonders berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationen.

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe

des Kennwortes: Stellenausschreibung Nr. 4/2018

bis spätestens 14. Juli 2018 an das:

Deutsche Patent- und Markenamt
Dienststelle Jena
Sachgebiet 4.1.4.a
Goethestr. 1
07743 Jena

oder per E-Mail an: bewerbungen-jena@dpma.de

Bewerbungskosten können nicht übernommen werden. Eine Bewerbungsmappe ist nicht erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Die datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Auswahlverfahrens wird garantiert.

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (Art. 6 Abs. 1 lit. b, Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG, § 106 BBG) zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter https://www.dpma.de/dpma/karriere/aktuellestellenanzeigen/datenschutzhinweise und bei unserer Datenschutzbeauftragen Parastou C. Münzing (datenschutz@dpma.de).

Stand: 22.06.2018 

Position

Sie befinden sich hier: