Das DPMA

Inhalt

Stellenausschreibung

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Dienstleister für Erfinder und Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort München einen

Sachbearbeiter (w/m/div) IT-Anwendungsbetreuung

im gehobenen Dienst für unsere elektronischen Anmeldedienste.

Als Bewerberinnen/Bewerber kommen Interessentinnen/Interessenten in Frage, die die Voraussetzungen für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes (abgeschlossenes einschlägiges Fachhochschulstudium, auf den Gebieten der Wirtschaftsinformatik, Informatik, Elektrotechnik oder Physik) erfüllen oder zusätzlich zu einem abgeschlossenen Studium durch einschlägige Tätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse erworben haben.

Der Arbeitsplatz ist mit Entgeltgruppe 12 des Teils III Abschnitt 24 der Entgeltordnung, bzw. nach Besoldungsgruppe A 12 bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

Als Schwerpunkte werden Aufgaben im Bereich der Softwareentwicklung, Programmierung und Programmanpassung wahrgenommen. Das umfasst das Organisieren und Planen der Softwareentwicklung mit anschließender Qualitätssicherung sowie den Änderungsbedarf von Pflegemaßnahmen für die elektronischen Annahmedienste. In den Zuständigkeitsbereich der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers fällt die Betreuung von Auszubildenden im Fachbereich und die Unterstützung der Anwender/Anwenderinnen von den elektronischen Annahmediensten.

Die Aufgaben umfassen zudem:

  • Bearbeitung von externen und internen Anfragen zur elektronischen Schutzrechtsanmeldung des DPMA
  • Durchführung und Auswertung von GUI- und Anwendungstests von neuen Releases und Bugfixes
  • Erstellung von Anwenderdokumentationen und Schulungsunterlagen
  • Durchführung von Marketing- und Schulungsmaßnahmen

Notwendige fachliche Kenntnisse:

  • sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung (selbstständige und eigenverantwortliche Organisation und Planung sowie die Weiterentwicklung und Pflege der Anwendungen)
  • sehr gute Kenntnisse in der Programmierung und Programmanpassung (JAVA, SQL, JavaScript, HTML und Grundkenntnisse Java Server Faces)
  • Kenntnisse in den Bereichen Betriebssysteme, Web- und Java-Technologien sowie IT-Sicherheit
  • gute Englischkenntnisse (mündlich und schriftlich)

Darüber hinaus erwarten wir:

  • die Bereitschaft zum selbstständigen Erschließen komplexer technischer Inhalte
  • gute didaktische und methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • die ausgeprägte Fähigkeit, komplexe technische Zusammenhänge gegenüber Außenstehenden verständlich zu vermitteln
  • eine gute Auffassungsgabe und ein hohes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen
  • Verbesserungsvorschläge anzunehmen, auszuwerten und die ausgeprägte Fähigkeit, Aufgaben zu priorisieren
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität und Verantwortungsbereitschaft

Daneben sind Fachkenntnisse und Erfahrung im Bereich eGovernment und den zugrundeliegenden Datenstrukturen (z.B. XML, PDF, digitale Signaturen) sowie Erfahrungen im Bereich der Ausbildung von Fachinformatik von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche sowie abwechslungsreiche Tätigkeit in der Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes
  • einen sicheren, modernen Arbeitsplatz in München
  • flexible Arbeitszeiten (Teilzeit, gleitende Arbeitszeit, Telearbeit)
  • bei Erfüllung der individuellen Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich

Für die Besetzung des Arbeitsplatzes können nur Bewerberinnen/Berwerber in Betracht gezogen werden, die einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung gemäß § 1 Abs. 4 i.V.m. § 9 Abs. 1 Ziffer 3 SÜG unterzogen wurden oder dazu bereit sind, sich der erweiterten Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen und einer Verpflichtungserklärung zugestimmt haben.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – bevorzugt per E-Mail – bis zum 20. Juni 2019.

Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Druskovic/Frau Kluy/Frau Zier
80297 München
E-Mail: personalgewinnung@dpma.de

Das DPMA versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Die Dienstposten sind auch für eine Besetzung in Form der Arbeitsplatzteilung („Job-Sharing“) und grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Dabei wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Das DPMA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (Art. 6 Abs. 1 lit. b, (Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG, § 106 BBG) zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf der Seite Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber und bei unserer Datenschutzbeauftragen Parastou C. Münzing (datenschutz@dpma.de).

nach oben

Stand: 04.07.2019 

Position

Sie befinden sich hier: