Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Über uns  > Karriere beim DPMA  > Aktuelle Stellenanzeigen  > Übersetzer/-in

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt ist das Kompetenzzentrum des Bundes für den gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland mit Sitz in München, Jena und Berlin. Als Bundesoberbehörde sind wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz tätig.

Für die Hauptabteilung 4 Referat 4.3.3 "Internationaler gewerblicher Rechtsschutz, Sprachendienst" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort München eine/einen


Übersetzerin/Übersetzer
für die Fremdsprachen Englisch und Französisch.


Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet und richtet sich nach dem TVöD Bund. Der Arbeitsplatz ist mit Entgeltgruppe 13 TVöD höherer Dienst bewertet.

Als Bewerber/-innen kommen Interessenten und Interessentinnen in Betracht mit einschlägigem abgeschlossenem Hochschulstudium (Diplom-Übersetzer/-in, Master Translation). Vorausgesetzt werden Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache auf muttersprachlichem Niveau sowie fließende Kenntnisse der französischen Sprache. Wünschenswert ist berufliche Vorerfahrung mit der Übersetzung juristischer Texte. Weitere Sprachkenntnisse sind im Hinblick auf die internationalen Aufgaben von Vorteil.

Wesentliche Aufgabe ist die Übersetzung von Texten vorwiegend auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes mit überwiegend hohem Schwierigkeitsgrad. Die Übersetzungen sind zum großen Teil aus der deutschen in die englische/französische Sprache vorzunehmen, wobei der Schwerpunkt auf der englischen Sprache liegt. Daneben fällt gelegentlich die Überprüfung von Texten an, die bereits in der Fremdsprache gefertigt wurden. Zu den weiteren Aufgaben gehören Terminologiearbeit und Auskunft bei sprachlichen Fragen.

Eine selbstständige Einarbeitung in die jeweiligen Themengebiete wird vorausgesetzt. Außerdem sollte die Bewerberin/der Bewerber über sehr gute Kenntnisse der einschlägigen IT-Anwendungen (MS-Office, CAT-Tools) verfügen.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über sehr gutes organisatorisches Geschick sowie eine selbstständige, sorgfältige und genaue Arbeitsweise verfügen. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachbereichen verlangt eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, kurzfristig anfallende, termingebundene Aufträge auch bei hoher Arbeitsbelastung unter Zeitdruck in hoher Qualität zu erledigen.

Da die umfassende Ausübung der Tätigkeit großes Erfahrungswissen erfordert, ist ein längerfristiger Einsatz auf dem Arbeitsplatz erwünscht.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) besonders berücksichtigt.


Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagekräftige Bewerbung - gerne auch per E-Mail - richten Sie bitte bis
15. September 2017 an:


Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Lehrl/Frau Gundermann
80297 München

E-Mail: Bewerbung@dpma.de

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 11.08.2017