Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Über uns  > Karriere beim DPMA  > Aktuelle Stellenanzeigen  > Systemanalytiker/-in

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für den gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland mit Sitz in München, Jena und Berlin. Als Bundesoberbehörde sind wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz tätig.

Im DPMA werden Verwaltungs- und Geschäftsprozesse durchgängig mit modernen Arbeitsmitteln auf IT-Basis effizienter gestaltet. So wird z.B. auf der Basis der Geschäftsprozesse das Workflowsystem DPMApatente/DPMAgebrauchsmuster betrieben. Dem Gedanken der serviceorientierten Architektur folgend, werden von verschiedenen Fachsystemen benötigte Funktionen übergreifend bereitgestellt. Darüber hinaus existiert eine Reihe an Querschnittsdiensten (z.B. zentrales Dokumentenmanagement, zentrale Adressenverwaltung, zentrale Nutzerverwaltung, Digitalisierung der Dokumente), die von allen Schutzrechtssystemen genutzt werden. Die Sicherstellung eines stabilen und performanten Betriebs der Querschnittsdienste ist daher von zentraler Bedeutung.

Für unseren Standort München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Senior Systems Engineer IT (m/w) als Systemanalytiker/-in Querschnittsdienste


Der Arbeitsplatz entspricht der Wertigkeit der Besoldungsgruppe A 14. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 13 als Regierungsrätin/Regierungsrat.

Als Bewerber/-innen kommen Interessenten und Interessentinnen mit abgeschlossenem Hochschulstudium in Betracht, das zur Laufbahn des höheren technischen Dienstes beim DPMA gemäß § 26 Patentgesetz oder zur Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes befähigt. Angesprochen sind insbesondere Bewerber/-innen mit Studienrichtung Informatik oder artverwandten Studiengängen (Mathematik, Physik).

Für die Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes muss eine mindestens zweieinhalbjährige hauptberufliche Tätigkeit nachgewiesen werden.

In die Laufbahn des höheren technischen Dienstes beim DPMA gemäß § 26 Patentgesetz kann gemäß § 26 Abs. 2 Patentgesetz nur eingestellt werden, wer im Inland an einer Universität, einer technischen oder landwirtschaftlichen Hochschule oder einer Bergakademie in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Fach eine staatliche oder akademische Abschlussprüfung bestanden hat, danach mindestens fünf Jahre im Bereich der Naturwissenschaften oder Technik beruflich tätig war und im Besitz der erforderlichen Rechtskenntnisse ist. Abschlussprüfungen in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum stehen der inländischen Abschlussprüfung nach Maßgabe des Rechts der Europäischen Gemeinschaften gleich.


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die folgenden Tätigkeiten:

  • Erarbeitung von technischen Konzepten für den Betrieb der Querschnittsdienste mit dem Fokus auf Verfügbarkeit, Stabilität, Skalierbarkeit und Performance, insbesondere für das zentrale Dokumentenmanagementsystem
  • ständige Optimierung des Betriebs der Querschnittsdienste
  • die Mitarbeit an laufenden IT-Projekten und die Umsetzung der betrieblich relevanten Themen
  • die Analyse und Behebung von Fehlern bzgl. der Querschnittsdienste und der technischen Infrastruktur
  • Bewertung und Abstimmung von technischen und fachlichen Änderungen mit den Entwicklungs- und Architekturteams
  • die Planung und den Aufbau geeigneter Produktions-, Test- und Entwicklungsumgebungen
  • die Betreuung der Tests und die geordnete Überführung der Software in den produktiven IT-Betrieb


Notwendige fachliche Anforderungen

  • praktische Erfahrung als Senior Systems Engineer oder technischer Consultant im Betrieb und im Support von komplexen Anwendungen, erworben in mindestens zwei größeren Projekten
  • praktische Erfahrung in der Analyse von Performance-Engpässen über alle Schichten, vom Netzwerk bis zur Anwendung, erworben in mindestens zwei größeren Projekten
  • anwendungs- und systemübergreifendes tiefes technisches Verständnis
  • umfangreiche Erfahrung in der technischen Konzeption von Anwendungen und Datenbanken mit großem Datenbestand, erworben in mindestens zwei größeren Projekten
  • umfangreiche praktische Erfahrungen in der Optimierung von Datenmodellen hinsichtlich Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Stabilität und Performance, erworben in zwei größeren Projekten
  • Erfahrung in der Erstellung von komplexen PL/SQL-Programmen
  • umfangreiche Kenntnisse in der Optimierung von komplexen SQL-Zugriffen
  • umfangreiche praktische Erfahrungen in der Migration von komplexen Anwendungen, insbesondere in der Migration von großen Datenbeständen, erworben in mindestens zwei größeren Projekten
  • gute Kenntnisse der Betriebssysteme Linux und Windows
  • sehr gute Kenntnisse in der Skriptprogrammierung
  • idealerweise Kenntnisse in der Administration eines Dokumentenmanagementsystems
  • gute Kenntnisse in der Administration eines Applikationsservers


Darüber hinaus werden vom Bewerber/der Bewerberin die folgenden methodisch/konzeptionellen, sozialen und persönlichen Kompetenzen erwartet:

  • ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Bereitschaft zum selbstständigen Erschließen komplexer Sachverhalte, Fähigkeit zur analytischen Lösung von Problemstellungen
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit
  • ein hohes Maß an Eigenmotivation und Verantwortungsbewusstsein
  • Begeisterungsfähigkeit und Pflichtbewusstsein
  • Flexibilität, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft, Wissen im Team aktiv weiterzugeben
  • gute Englischkenntnisse


Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) besonders berücksichtigt.


Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis 15. September 2017 an:


Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Gundermann/Frau Lehrl
80297 München

E-Mail: Bewerbung@dpma.de

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 11.08.2017