Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Über uns  > Karriere beim DPMA  > Aktuelle Stellenanzeigen  > Softwareingenieur/-in

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt ist das Kompetenzzentrum des Bundes für den gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland mit Sitz in München, Jena und Berlin. Als Bundesoberbehörde sind wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz tätig.

Im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) werden Verwaltungs- und Geschäftsprozesse auf IT-Basis durchgängig mit modernen Arbeitsmitteln effizienter gestaltet. Die Bearbeitung der Markenverfahren erfolgt mit Unterstützung einer vollelektronischen Aktenführung und durchgängiger Anbindung an DPMA-interne und -externe Systeme. Hierbei handelt es sich um ein J2EE basiertes IT-System mit im Wesentlichen einem .Net-Client und in Teilen einem Eclipse-RCP-Client. Dabei werden die im Haus verwendeten Querschnittsdienste - u.a. für die Dokumentenverwaltung - umfänglich genutzt. Zudem findet ein Datenaustausch mit internationalen Behörden statt.

Daher suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort München


eine/n Softwareingenieur/-in Benutzeroberflächen
für das IT-System DPMAmarken


Als Bewerber/-innen kommen Interessenten und Interessentinnen in Betracht mit abgeschlossenem Hochschulstudium, vorzugsweise der Informatik oder artverwandter Studiengänge, welche zur Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes befähigen. Zudem muss eine mindestens zweieinhalbjährige hauptberufliche Tätigkeit nachgewiesen werden. Der Arbeitsplatz ist nach Besoldungsgruppe A 15 (Regierungsdirektorin/Regierungsdirektor) bewertet. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 13 als Regierungsrätin/Regierungsrat.


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die folgenden Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Koordination aller Maßnahmen beim Entwurf von Anwendungsarchitekturen, beim Anforderungsmanagement und bei der Entwicklung und Implementierung der verwendeten Benutzeroberflächen
  • Koordination und Durchführung der Softwarepflege und -entwicklung und des Qualitäts- und Testmanagements im Bereich der Benutzeroberflächen
  • Zusammenarbeit mit Entwicklern, IT-Betrieb, externen Auftragnehmern, Change- und Release Management
  • Evaluation, Auswahl und Einführung von neuen Entwicklungswerkzeugen im Bereich der Softwareerstellung der Benutzeroberflächen

Ausgezeichnete, praxiserprobte Kenntnisse der Programmiersprache C# mit dem Framework Visual Studio .Net sind unbedingt erforderlich. Diese Kenntnisse haben Sie in einer mehrjährigen Tätigkeit als Entwickler/-in, Softwarearchitekt/-in, oder als technische/r Projektleiter/-in erworben. Umfassende Erfahrungen im Umgang mit der Datenbanksprache SQL und PL/SQL werden ebenfalls vorausgesetzt.


Idealerweise bringen Sie bereits Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen und Technologien mit:

  • JBOSS und/oder Weblogic Application Server
  • Java/JEE
  • Eclipse SDK und gängige Java WebGUI Frameworks
  • Projektmanagement


Darüber hinaus werden vom Bewerber/der Bewerberin folgende Kompetenzen erwartet:

  • Dienstleistungsorientierung, Problembewusstsein, Problemlösungsfähigkeit
  • Bereitschaft zum selbstständigen Erschließen komplexer Sachverhalte und Fähigkeit zur analytischen Lösung von Herausforderungen
  • Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Ausdrucksfähigkeit in mündlichen und schriftlichen Beiträgen
  • Fähigkeit zur Führung und Motivation von Teams
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein, herausragende Entscheidungs-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise und ein hohes Maß an Eigenmotivation
  • Begeisterungsfähigkeit und Pflichtbewusstsein
  • Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Zudem erwarten wir, dass Sie Ihr Wissen ständig aktuell halten und die Bereitschaft und Fähigkeit mitbringen, sich schnell in neue und komplexe Themengebiete einzuarbeiten. Hierbei unterstützen wir Sie durch ein umfangreiches Schulungsangebot.


Gelegentliche Mehrarbeit oder der Einsatz am Wochenende z.B. bei Releasewechseln, sind für Sie selbstverständlich. Hierfür bietet das DPMA Ihnen weitreichende Kompensationsmöglichkeiten. Die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen wird vorausgesetzt.


Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) besonders berücksichtigt.


Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese senden Sie - gerne auch per E-Mail - bitte bis 20. Juli 2017 an:

Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Lehrl/Frau Gundermann
80297 München

E-Mail: Bewerbung@dpma.de

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 22.06.2017