Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Service  > Das DPMA informiert  > Archiv  > Archiv 2011  > Hinweis Nizzaer Klassifikation

Hinweis

auf die Neufassung der Nizzaer Klassifikation zum 1. Januar 2012

(03.11.2011)

Am 1. Januar 2012 tritt die 10. Ausgabe der "Internationalen Klassifikation von Waren und Dienstleistungen für die Eintragung von Marken (Klassifikation von Nizza)" in Kraft.

Was bedeutet das für Markenanmelder?

Ab 1. Januar 2012 (Anmeldetag) eingehende Markenanmeldungen werden nach der neuen Ausgabe der Klassifikation von Nizza behandelt. Anmelder, die nach diesem Zeitpunkt noch die bisherige 9. Ausgabe der Nizzaer Klassifikation verwenden, müssen damit rechnen, dass die von ihnen vorgenommene Gruppierung vom Amt beanstandet wird. Es kann zu Verzögerungen bei der Markeneintragung kommen.

Wesentliche Änderungen gegenüber der 9. Ausgabe

Die 10. Ausgabe der Klassifikation von Nizza enthält eine vollständige Überarbeitung der bisher geltenden Klassifikationsregeln. Zahlreiche neue Begriffe sind enthalten, ferner Streichungen bisher bestehender Begriffe und vor allem auch zahlreiche Änderungen in der Zuordnung zu den einzelnen Klassen.

Was ändert sich im Einzelnen?

  • Neuregelung der Nahrungsergänzungsmittel und Lebensmittelzusatzstoffe
    • Nahrungsergänzungsmittel zur Ergänzung der normalen Ernährung oder zur Erzielung eines gesundheitlichen Nutzens werden künftig einheitlich in Klasse 5 eingruppiert. Eine Spezifizierung "für medizinische Zwecke" ist nicht erforderlich.
  • Unterhaltungs- und Spielgeräte
    • Die bisherige Differenzierung zwischen "Unterhaltungsgeräten, die mit einem externen Bildschirm oder Monitor zu verwenden sind" (Klasse 9), und solchen mit eingebautem Bildschirm (Klasse 28) bzw. "Spielen, ausgenommen als Zusatzgeräte für externen Bildschirm oder Monitor" (Klasse 28), wird aufgegeben, Unterhaltungs- und Spielgeräte werden einheitlich in Klasse 28 eingeordnet.
  • Klassenänderungen von der Klasse 9 in andere Klassen
    • Zu erwähnen sind eine Reihe von Klassenänderungen aus der Klasse 9 in andere Klassen, z.B. bei den Schweiß- und Lötgeräten (jetzt Klasse 7).
  • Deodorants
    • Die "Deodorants für den persönlichen Gebrauch" (Klasse 3) und "Deodorants [nicht für den persönlichen Gebrauch]" (Klasse 5) werden umformuliert in "Deodorants für Menschen oder für Tiere" bzw. "Deodorants, außer für Menschen oder für Tiere" (Klasse 5).
  • Dienstleistungen des Leasing und des Franchising
    • In den Allgemeinen Anmerkungen wird klargestellt, dass Mietkauf- oder Leasingkauffinanzierung der Klasse 36 zuzuordnen ist.
  • Windeln
    • "Babywindeln" werden wie andere Hygieneprodukte künftig einheitlich in Klasse 5 eingeordnet. Ebenso werden "Babywindelhöschen" in Klasse 5 klassifiziert. "Babyhöschen [Bekleidung]" gehören in Klasse 25.
  • Schätzungsdienstleistungen
    • Die bisher in Klasse 35 angesiedelten Dienstleistungen "Schätzung von ungeschlagenem Holz" und "Schätzungen auf dem Gebiet der Wolle" werden umformuliert und in die Klasse 36 hinsichtlich des finanziellen Aspekts bzw. in Klasse 42 hinsichtlich des qualitativen Aspekts eingeordnet.
  • Anpassung der Klassenüberschrift der Klasse 9
    • "Computersoftware" wird künftig ausdrücklich in der Klassenüberschrift zur Klasse 9 aufgeführt sein, der entsprechende Passus der Klassenüberschrift lautet: "Registrierkassen, Rechenmaschinen, Hardware für die Datenverarbeitung, Computer; Computersoftware".
    • Neu gefasst ist auch der Passus in der Klassenüberschrift bezüglich der Datenträger: "Magnetaufzeichnungsträger, Schallplatten; CDs, DVDs und andere digitale Aufzeichnungsträger".
  • Weitere Einzelheiten hierzu in der pdf- Datei Übersicht.

Organisatorisches

Während sich an dem 5-Jahres-Turnus der Neuausgaben der Nizzaer Klassifikation nichts ändert, wird es künftig jährliche (erstmals zum 1.1.2013) "Versionen" geben, die neue Einträge oder Streichungen bestehender Einträge vorsehen können. Nur größere strukturelle Änderungen (Klassenänderungen, Schaffung neuer Klassen, Streichung bestehender Klassen) bleiben den alle 5 Jahre erscheinenden "Ausgaben" vorbehalten.

Die Öffentlichkeit kann sich bereits jetzt im "Nizzaer Elektronischen Forum" über die Aktivitäten und Dokumente des Nizzaer Verbandes informieren (www.wipo.int/nef).

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 21.01.2016