Logo des Deutsches Patent- und Markenamt

 

Sie sind hier:  > Homepage  > Das Amt  > Karriere beim DPMA  > Aktuelle Stellenanzeigen  > Netzwerk-Architekt/-in

Stellenausschreibung

Das Deutsche Patent- und Markenamt ist das nationale Kompetenzzentrum auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes in Deutschland mit Sitz in München, Jena und Berlin. Als Bundesoberbehörde sind wir dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz nachgeordnet. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort München


eine Netzwerk-Architektin/einen Netzwerk-Architekten

für das Referat 2.4.2 - Betrieb Kommunikation und Netze.


Als Bewerber/-innen kommen Interessenten und Interessentinnen in Betracht mit abgeschlossenem Hochschulstudium, das zur Laufbahn des höheren technischen Dienstes beim Deutschen Patent- und Markenamt oder zur Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes, vorzugsweise der (Wirtschafts-)Informatik oder artverwandter Studiengänge (Mathematik, Physik), befähigt. Zudem muss eine mindestens zweieinhalbjährige hauptberufliche Tätigkeit nachgewiesen werden.

Der Arbeitsplatz entspricht der Wertigkeit der Besoldungsgruppe A 14. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 13 als Regierungsrätin/Regierungsrat.

Notwendige fachliche Anforderungen sind fundierte und sehr tiefgreifende Kenntnisse und Erfahrungen im Netzwerkbereich, in der Informationstechnik und im Betrieb von Netzwerkinfrastrukturen mit zusätzlichen Diensten (Betrieb der Telekommunikationsanlage inklusive Voice over IP, Videokonferenz, Collaboration-Systemen, Firewall und Netzwerk-Sicherheitssystemen).


Zu den Aufgaben des Netzwerk-Architekten/der Netzwerk-Architektin gehören:

  • Teilbereichsleitung des Netzwerkbereichs mit derzeit sechs Mitarbeiter/-innen und Steuerung externer Firmen
  • Überwachung und Ermittlung des Kapazitäts- und Leistungsbedarfs der IT- Infrastruktur im Bereich des Netzwerkes, Sicherstellung der Betriebsbereitschaft für Hardware, Software und Anwendungsbetrieb
  • Konfigurationsplanung/-erweiterung im Netzwerk-, Firewall-, TK- und Videokonferenzbereich
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen im Bereich Netzwerk, Firewall, TK-Anlage und Videokonferenz
  • Planung und Realisierung des Netzwerkausbaus und von Erneuerungen und Erweiterungen
  • Erstellung von Betriebskonzepten und Überprüfung von Technologien auf Synergieeffekte, Optimierungsmöglichkeiten und Einsparpotential
  • Steuerung, Durchführung, Überwachung und Ressourcenplanung von Projekten
  • Analyse der Anforderungen der Fachbereiche und Erarbeitung von Umsetzungskonzepten
  • Analysen von Konfigurationseinstellungen und deren Bewertung
  • Analysen im IT-Sicherheitsbereich und Erstellung von Monitoringkonzepten, enge Abstimmung mit der IT-Sicherheit
  • Planung und Abstimmung der strategischen Ausrichtung des DPMA beim Einsatz von Netzwerk-, Firewall-, TK- und Videokonferenz-Technologien mit allen betroffenen Fachbereichen
  • Planung der Weiterbildungsmaßnahmen im Referat für den Bereich Netzwerk
  • Prozessmodellierung für Arbeitsabläufe
  • Ausarbeitung von EVB-IT-Kauf-, Pflege- und Dienstverträgen
  • Unterstützung bei Verhandlungen mit externen Auftragnehmern
  • Unterstützung des Referatsleiters 2.4.2 bei übergreifenden betrieblichen Aufgaben


Wir erwarten:

  • sehr fundierte und tiefgreifende Kenntnisse im Netzwerk- und Sicherheitsbereich, der Netzwerkprotokolle und der eingesetzten Analysetools
  • Umgang mit Client-/Serveranwendungen unter Microsoft- und LINUX- Betriebssystemen
  • Kenntnisse im Bereich der Servervirtualisierung, Datenbanken und Storage-Systemen
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Entscheidungsfreude und Durchsetzungsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick, Erfolgsorientierung, Kostenbewusstsein und Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Kontaktfreudigkeit, klare und unkomplizierte mündliche sowie schriftliche Kommunikation
  • Flexibilität und Aufgeschlossenheit für den Wechsel von Aufgabenbereichen, Funktionen und den Einsatz neuer Technologien
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Fachleuten aus allen Bereichen, Konflikt-, Problemlösungs- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, Mitarbeiter/-innen zu begeistern
  • Selbstvertrauen, Stress-Stabilität, Talent zur Mitarbeiterführung
  • Freude am Gestalten und an der Suche nach kreativen und zukunftsweisenden Lösungen
  • Bereitschaft zu selbstständiger verantwortungsvoller Tätigkeit
  • Bereitschaft, sich durch berufsbegleitende Fortbildungen für neue Anforderungen fit zu halten
  • Flexibilität, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie gelegentliche Arbeiten am Wochenende und außerhalb der regulären Dienstzeiten sind erforderlich


Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozial-gesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) besonders berücksichtigt.


Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. März 2016 an:

Deutsches Patent- und Markenamt
Personalabteilung
Frau Lehrl/Frau Gundermann
80297 München

E-Mail: Bewerbung@dpma.de
Telefon: +49 89 2195-2034/-3245

© 2016 Deutsches Patent- und Markenamt | 12.02.2016